Das Gefühl dazu zu gehören, und darüber hinaus: zu lieben und geliebt zu werden erfüllt uns mit Sinn, mit Lebensglück. Vielmehr erfahren wir, dass das was Sinn macht, uns gemäß ist. Ich werde ganz. Diesen Seinszustand zu erreichen ist mitunter ein langer Weg, aber ein stille drängende Sehnsucht in uns Menschen.
Alles Unglück begann an jenem grauen Tag, als du aufhörtest, bewusst "Ich bin!" zu sagen! Beschämt und ängstlich senktest du den Kopf ...
Jorge Bucay

So verstehe ich die Methode des Aufstellens als angewandte Lebensphilosophie und wende dies seit viele Jahren in meiner Praxis an. Dabei kombiniere ich die tiefgehenden Erkenntnisse Bert Hellingers mit dem Erkenntnisweg der Praktischen und Angewandten Philosophie. Die sich daraus ergebenden Impulse sind weitreichend und haben Kraft.

Mit diesem Lehrgang möchte ich nicht nur das Familienstellen lehren, vielmehr gilt es, die Methode (lieber meine ich: die Lebensphilosophie) zu erfahren: sensitiv wahrzunehmen, phänomenologisch zu beobachten, die innere Haltung während des Leitens von Aufstellungen stetig zu überprüfen: ohne Absicht, wertfrei, mit Mut zum Blick auf das Ganze und das , was dahinter liegt.


Ordnungen der Liebe

Wie kann etwas so Großem wie der Liebe eine Ordnung innewohnen? Führt die Liebe uns nicht immer auch ein bisschen ins Chaos?
Die Liebe wie wir sie in der Familie mit unseren Geschwistern, Eltern, Verwandten und letztlich in der Partnerschaft erfahren und leben hat eine innere Struktur, die von sich aus gegeben ist und uns stärkt, wenn wir sie erkennen und anerkennen.

Die Liebe des Herzens - wie die Paarbeziehung gelingen kann

Die partnerschaftliche Liebe kostet ein bisschen was und kann dafür unser Leben mit großer Fülle bereichern.

Das Gewissen

Werfen wir einen phänomenologischen Blick auf das persönliche, gefühlte "Gewissen" - was ist der Kern, das Innere?
• Es ist tatsächlich unabhängig von Moral und Ethik
• Es ist in unterschiedlichen Kulturen niemals gleich
• Es ist in uns angelegt wie ein "Sinn", eine Qualität oder ein "Organ" mit dem wir wahrnehmen, was "Gut" und "Schlecht" ist und kategorisieren.
• Es hat beobachtbar einen wichtigen Zweck: es sichert die Zugehörigkeit. Wenn ich die Werte und (geheimen) Regeln einer Gruppe / einer Familie annehme, dann gehöre ich dazu. Ich werde akzeptiert und vielleicht sogar auf irgendeine Art geliebt. Ich erlebe ein Gefühl der Sicherheit und BINDUNG.

Bewegungen der Seele - Das Geistige Familienstellen

Die Bewegungen der Stellvertreter geben einen tiefen Einblick in die Familienseele, doch das Neue Familienstellen geht weiter ..

anrechenbar zur zertifizierten Ausbildung zum Psychologischen Berater (LSB) ZA-LSB 260.1/2013 Kontaktieren Sie mich