Bewegungen der Seele

Das Neue Familienstellen beachtet Verstrickungen und familiäre Dynamiken und geht darüber hinaus.
Ausschluss - Schicksal - Tod … was wirkt auf den Menschen und die Sippe?
Die leitende Frage ist: wie kann Aussöhnung gelingen?


Bewegungen des Geistes

Und was führt zu Erfolg im Leben, zu seelischer Gesundheit und urteilsfreier Haltung?
Es ist der Blick auf den Wesenskern, und damit verbunden der Zugang zu Sinn erfülltem Sein.



Über die Methodik hinaus

Der systemisch-phänomenologische Ansatz baut auf den Wunsch des Menschen nach Erkenntnis, nach Liebe und wacher Zugewandtheit auf.

Neue Lehrgangstermine

Kärnten: Seminarhaus "Gründerhaus"/Faakersee. Start 18. Mai 2020 mit Modul 1

Was heißt systemisch-phänomenologisch?

Die Inhalte dieser Ausbildung bauen auf erfolgreiche Ansätze, die hier zusammenfließen:

systemisch

die Wirkung der Familiendynamiken (offen und verborgen)
die innere Ordnung von Beziehungen
Verstrickungen - die "blinde" Liebe, die Schweres trägt
Scripts und deren Unterscheidung von Verstrickungen
Bindungs- und Beziehungsformen, auch narzisstische
Die Wirkung von Ausschluss
Die Wirkung von Schicksalsschlägen, Verlust und Tod
Systeme im Arbeitskontext (Organisationen, Teams, Strukturen, Mitarbeitergesundheit, …)
Aufstellungen zur Supervision (meine Position als Helfer_in, Auftrag - Hilfeplan, Ressourcen in der Familie erkennen, …)

phänomenologisch

Die philosophische Schule der Phänomenologie (Husserl) möchte den Wesenskern des Menschen erkennen, erreichen und demgemäß leben.
Ähnlich der buddhistischen Philosophie betrachtet sie die Welt und den Menschen und bietet Wege zu
Achtsamkeit
Urteilsfreiheit
Gewahrsein
Sinnerfüllung
Supervisionstag 4. Oktober 2019, K7, Linz

Infos hier